Oberarmstraffung

 

Die Veränderung des Gewebes an den Oberarmen ist dem natürlichen Alterungsprozess geschuldet. Häufig treten die sogenannten "Winkearme" nach großem Gewichtsverlust oder Schwangerschaft auf. Für viele Frauen bedeutet dies ein Verzicht auf ärmellose Kleidung.

 

Abhilfe verschafft hier eine Oberarmstraffung. Abhängig von dem Ausmaß des Gewebeüberschusses wird entschieden, welche Operationsmethode Anwendung findet. Bei einem größeren Hautüberschuss wird durch einen Schnitt an der Unterseite der Oberarme die erschlaffte Haut entfernt. Liegt ein geringerer Hautüberschuss vor, kann durch einen kleinen Schnitt in der Achselhöhle das gewünschte Ergebnis erzielt werden.

 

Welche Lösung für Sie die passende ist, wird ausführlich im Rahmen des Beratungsgesprächs bestimmt.

 

Die Operation dauert in der Regel 2-3 Stunden. Kompressionskleidung ist für ca. 6 Wochen zu tragen. Eventuell liegende Drainagen werden meist nach 24 Stunden entfernt. Fäden müssen keine gezogen werden, diese lösen sich von selbst auf. Die Operation kann ambulant oder stationär erfolgen.

 

Nach der Operation ist es empfehlenswert, die Arme möglichst weitgehend zu entlasten. Leichte sportliche Aktivitäten können 6 Wochen nach der Operation wieder begonnen werden.

Hier finden Sie uns

Breite Str. 69

40213 Düsseldorf

 

Im Zollhafen 24

50678 Köln

 

Schackumer Str. 39 D

40667 Meerbusch

 

Kontakt

02132 - 99 57 416

0151 - 583 62 379

mm@mm-aesthetic.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Priv.-Doz. Dr. med. M. Markowicz Plastische und Ästhetische Chirurgie

Anrufen

E-Mail

Anfahrt